Informationen zu Medizin, Psychologie, Coaching, Training und Weiterbildung
  • NLP Übungen in Wiesbaden Practitioner Ausbildung

Monatsarchive: Januar 2008

Psychische Belastungen durch Familienaufstellungen auflösen

Viele Prägeerlebnisse sind unter Mitwirkung von Familienangehörigen entstanden. Eine Einbeziehung dieser familiären Verbindungen ist notwendig, wenn die Ressourcenversorgung wie z.B. bei der Gesprächspsychotherapie nicht zum Erfolg führt.

Familienaufstellungen

Die Familie als eine systemische Einheit zu akzeptieren heißt, mit der Familie so zu arbeiten, als wäre sie ein lebendiger Organismus, wobei jedes Mitglied ein essentieller Teil, eine Ressource und deswegen entscheidend für den Ausdruck und das Verhalten des ganzen systemischen Organismus ist. Eine Ausbildung in Familienstellen erweitert das therapeutische Konzept um wichtige Interventionsformen.

Hintergrund der systemischen Arbeit:

Menschen internalisieren alle Mitglieder ihrer Familie. Die Internalisierungen werden zu Teilpersönlichkeiten. Der Ort, wo wir bestimmte soziale Einheiten in unserem inneren sozialen Panorama sehen, zeigt die Beziehung, die wir zu diesen Teilen unserer Persönlichkeit haben.

Die Gefahr von systemischer Verstrickung und Identifikation mit dem Schicksal von Familienangehörigen kann auf das eigene Leben durchschlagen.

Diese psychotherapeutische Interventionstechnik kann für manche Menschen wie Wahrsagen von psychischen Hintergründen klingen, bedeutet jedoch in der psychotherapeutischen Arbeit eine seriöse Ausbildung als Voraussetzung sowie umfassende Erfahrungen im Bereich der Familientherapie.

Grundlegende Fragen:

* In welches soziale Panorama wurde ich hineingeboren?
* Durch wen oder was vollzog sich meine Prägung? Wie stehe/fühle ich heute zu diesen Personen?
* Welche schweren Schicksale (früher Tod, Trennung, Krankheit, Ausschlüsse) wirken in meinem Familiensystem?

Im Vordergrund der Familienaufstellungen steht die Suche nach dysfunktionalen Interaktionsmustern. Die Lösung bezieht sich auf eine Verbesserung der verinnerlichten Bilder (interne Repräsentation) der Familienmitglieder (auch zueinander) durch den Klienten.
Um diese Therapiemethode verantwortungsvoll anwenden zu können, bedarf es einer fundierten Ausbildung in Familienaufstellungen.

Organisations- und systemischen Strukturaufstellungen

Eine Erweiterung dieser Methode des Familienstellens hat sich unter dem Oberbegriff systemische Aufstellungen in der Form von Organisations- und systemischen Strukturaufstellungen herausgebildet. Abweichend von den Grundsätzen des Familienstellens werden eine Vielzahl von Begriffen, wie z.B. Ziele, Probleme, Blockaden, Ressourcen, Lösungen etc. durch Stellvertreter ersetzt, die dann in dem Energiefeld des gestellten Systems (Organisation, Team etc.) unter Anleitung eines systemischen Aufstellers miteinander interagieren.

Gesundheit, Glück und Lebenssinn

Nach Umfragen von Meinungsforschungsinstituten wünschen sich die Deutschen in erster Linie Gesundheit; an 2. Stelle materielle Sicherheit, gefolgt von dem Wunsch nach Glück und Lebenssinn.

Bei den unter 35-jährigen rangieren materielle Wünsche ganz vorn, je älter die Befragten waren, desto mehr rückte der Wert der Gesundheit nach vorn.

Auffallend war, daß die Befragten den Wunsch nach Lebensglück und Lebenssinn auf Familie bzw. langfristige Bindung an andere Menschen bezogen.

Diese Erkenntnisse sind besonders deshalb erstaunlich, da gleichzeitig, die Statistik wachsende Zahlen von Alleinlebenden zeigt, und das auch schon in dem Lebensalter ab 25.
Wie kann es sein, daß einerseits bei den Wünschen der Wert der Beziehung so hoch zu sein scheint, andererseits die Realität gegenläufige Fakten abbildet?

Gegenüber früheren Generationen erleben die Menschen in der heutigen Zeit starke Werteveränderungen. Bewährtes, Traditionelles wird in Frage gestellt, Neues ist noch nicht in die einzelnen Persönlichkeiten integriert. Folge davon ist tiefe Verunsicherung im Bereich der Wertesysteme.

In Bezug auf Partnerschaft und Beziehung stellt sich z.B. die Frage: Wie kann ich meine Liebes- und Beziehungswünsche leben, ohne vereinnahmt zu werden und meine Autonomie zu verlieren. Da bei zunehmender menschlicher Nähe Verantwortung und Abhängigkeit Themen werden, scheuen viele Menschen diese Auseinandersetzung mit diesen inneren Wertekonflikten sowie die Anstrengungen der Konfliktbewältigung mit einem Partner. Der Preis für die Freiheit und Unabhängigkeit ist das Alleinsein.

Damit Sie die eigene Gesundheit dauerhaft unterstützen ist es sinnvoll, neben einer gesunden Ernährung auch die psychosozialen Aspekte zu berücksichtigen, damit eine geistige und seelische Ausgewogenheit sinngebend und Lebensfreude spendend gelebt werden kann. Menschen in funktionierenden tragfähigen Beziehungen sind, statistisch nachweisbar, besser in der Lage, die Herausforderungen des Lebens zu meistern als Alleinstehende.

Die Möglichkeit zur Nutzung der Kraft der Gedanken wird dabei häufig zu wenig berücksichtigt. Jeder Handlung ist ein geistiger Prozess vorgeschaltet. Motivation bzw. Demotivation resultiert aus der geistigen Grundhaltung, mit der ein Mensch dem Leben begegnet. Hier besteht die Chance, das eigene Leben positiv zu beeinflussen. Von Jean-Paul Sartre stammt die Aussage: „Freiheit ist, wie wir mit dem umgehen, was uns widerfährt“.

Das Neuro-Linguistische Programmieren ist eine effektive Methode, die sich mit der zielgerichteten Lenkung von Gedanken und Gefühlen beschäftigt. NLP ist gut erlernbar, praktisch anwendbar und vermittelt Menschen Werkzeuge, optimal die eigene Gesundheit zu unterstützen und Möglichkeiten zur Selbstverwirklichung zu aktivieren.

Urheberrechtliche Hinweise:
Dieser Blog wird auch als RSS Feed angeboten. Es ist ausdrücklich erlaubt und erwünscht, diesen RSS-Feed in die eigene Internetseite einzubinden oder an anderer Stelle zu veröffentlichen. Dessen ungeachtet, gilt für alle Texte, die in elektronischer Form auf diesen Internetseiten angeboten werden, das Urheberrechtsgesetz (Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte). Einzelne Vervielfältigungen, dürfen alleinig zu privatem und sonstigem eigenen Gebrauch angefertigt werden ( § 53 UrhG ). Jede weitere Nutzung und Verbreitung der Texte ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet. Die Entnahme von Teilen meiner Website ist nicht gestattet und wird überprüft. Kopierschutz