Informationen zu Medizin, Psychologie, Coaching, Training und Weiterbildung
  • NLP Übungen in Wiesbaden Practitioner Ausbildung

Psychische Belastungen am Arbeitsplatz

Generell ist eine Zunahme der Arbeitsunfähigkeit durch psychische Belastungen am Arbeitsplatz zu verzeichnen.

Die Bundespsychotherapeutenkammer meldet, dass inzwischen über 10% der krankheitsbedingten Fehltage auf psychische Erkrankungen zurück gehen. Wesentlich dabei ist die Feststellung, dass psychische Erkrankungen überdurchschnittlich lange Fehlzeiten verursachen.

Erstaunlich ist, dass in den Handwerker- und klassischen  Arbeiterberufen seelische Erkrankungen nahezu 50% niedriger sind, als in den Dienstleistungsbranchen. Bei arbeitslosen Menschen allerdings ist die Zahl der psychischen Erkrankungen 3- fach so hoch ist, wie bei Erwerbstätigen.

An der Spitze der Erkrankungen steht die Depression, welche auch besonders lange Behandlungszeiten verursacht.

Je früher eine psychische Erkrankung diagnostiziert und somit behandelt werden kann, desto besser sind die Erfolgsaussichten, bzw. die notwendigen Behandlungszeiträume, desto niedriger der Kostenaufwand.

Besondere Bedeutung kommt der Prävention psychischer Krankheiten zu. Die Arbeitsbedingungen müssen so gestaltet werden, dass chronische Überforderung vermieden wird, und jeder Einzelne wieder die Sinnhaftigkeit seiner beruflichen Tätigkeit empfinden kann, sowie die Work-Life Balance ausgewogen ist. Zusätzlich können gezielte Resilienztrainings Menschen dabei unterstützen die psychische Widerstandkraft zu stärken und somit belastende Situationen besser zu bewältigen.

Urheberrechtliche Hinweise:
Dieser Blog wird auch als RSS Feed angeboten. Es ist ausdrücklich erlaubt und erwünscht, diesen RSS-Feed in die eigene Internetseite einzubinden oder an anderer Stelle zu veröffentlichen. Dessen ungeachtet, gilt für alle Texte, die in elektronischer Form auf diesen Internetseiten angeboten werden, das Urheberrechtsgesetz (Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte). Einzelne Vervielfältigungen, dürfen alleinig zu privatem und sonstigem eigenen Gebrauch angefertigt werden ( § 53 UrhG ). Jede weitere Nutzung und Verbreitung der Texte ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet. Die Entnahme von Teilen meiner Website ist nicht gestattet und wird überprüft. Kopierschutz