Informationen zu Medizin, Psychologie, Coaching, Training und Weiterbildung
  • NLP Übungen in Wiesbaden Practitioner Ausbildung

Homöopathie als Ergänzung zur Schulmedizin

In vielen ärztlichen Weiterbildungen hat sich die Homöopathie-Ausbildung etabliert.

Hintergrund: Im Rahmen der Naturheilverfahren hat die Homöopathie in Deutschland in den letzten Jahren eine große Akzeptanz bei den Patienten gefunden, da mit Homöopathie viele (akute wie chronische) Krankheiten, ohne zu befürchtende Nebenwirkungen, erfolgreich behandelt werden können.

Bisher war die Homöopathie überwiegend im Heilpraktikerbereich im Rahmen der Alternativmedizin zu finden. Aber auch die zugelassenen Haus- und Fachärzte öffnen sich mehr und mehr den homöopathischen Denkweisen. Auch im klinischen Alltag findet die Homöoapthie verstärkt Beachtung.

In der kassenärztlichen Versorgungg hat die Homöopathie inzwischen ihren Platz gefunden. Zusätzlich zur schulmedizinischen Behandlung werden inzwischen die Kosten für eine homöopathische Behandlung von nahezu allen Krankenkassen in Deutschland übernommen.

In anderen Erdteilen wie z.B. Indien und Südamerika ist die Homöopathie seit ihrer Entwicklung eine der wichtigsten Behandllungsmethoden in der medizinischen Versorgung der Bevölkerung.

Die Homöopathie-Ausbildung wird in der Regel durch erfahrene homöopathische Ärzte oder Heilpraktiker angeboten. Im Bereich der klassischen Homöopathie bietet die Stiftung Homöopathie-Zertifikat (SHZ) Homöopathie-Ausbildern die Möglichkeit, sich zertifizieren zu lassen.

Somit hat der Interessent an einer Homöopathie Ausbildung die Sicherheit, dass die Homöopathieausbildung sowie der Ausbilder bestimmten festgelegten Standards entspricht. Auch für den Bereich der Behandlung von Patienten bietet die SHZ Therapeutenlisten von SHZ-zertifizierten Behandlern.

Urheberrechtliche Hinweise:
Dieser Blog wird auch als RSS Feed angeboten. Es ist ausdrücklich erlaubt und erwünscht, diesen RSS-Feed in die eigene Internetseite einzubinden oder an anderer Stelle zu veröffentlichen. Dessen ungeachtet, gilt für alle Texte, die in elektronischer Form auf diesen Internetseiten angeboten werden, das Urheberrechtsgesetz (Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte). Einzelne Vervielfältigungen, dürfen alleinig zu privatem und sonstigem eigenen Gebrauch angefertigt werden ( § 53 UrhG ). Jede weitere Nutzung und Verbreitung der Texte ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet. Die Entnahme von Teilen meiner Website ist nicht gestattet und wird überprüft. Kopierschutz