Informationen zu Medizin, Psychologie, Coaching, Training und Weiterbildung
  • NLP Übungen in Wiesbaden Practitioner Ausbildung

Medizin

Die Wirkung der Modernen Mayr- Medizin auf den Insulinstoffwechsel

Dieser Artikel möchte auf Problemstellungen und die therapeutischen Möglichkeiten des Insulinstoffwechsels hinweisen.

Die Bedeutung von Insulin im Körper

Alle Leistungen unseres Körpers, unserer Organe, der Muskeln und des Gehirns brauchen für ihre stetige Funktion Energie.
Dieser „ Treibstoff“ ist dabei die Glukose; ohne die Glukose geraten alle Stoffwechsel- und Prozesse der Energiegewinnung in den Zellen ins Stocken. Damit die mit der Nahrung aufgenommene Glukose in die Körperzelle gelangen kann, braucht es die Wirkung des in der Bauchspeicheldrüse hergestellten Insulins. Das Hormon Insulin schleust die Glukosemoleküle über den so genannten Insulinrezeptor in die Zelle hinein.

Welche Prozesse schädigen den Insulinrezeptor?

Chronischer Stress, chronische Belastungen, Zufuhr von zuviel Zucker, Eiweiß und Fetten, viele Medikamente attackieren den Insulinrezeptor, sodass er seine wichtige Funktion verliert.
So entsteht die Insulinresistenz. Die Folge der Insulinresistenz ist, dass die lebensnotwendigen Nährstoffe nicht mehr in die Zellen gelangen und die Glukose sowie das Insulin in der Blutbahn „stauen“. So kommt es zur schleichenden Entwicklung des Diabetes mellitus und seiner Vorstufen.

Der hohe Insulinspiegel seinerseits wirkt toxisch auf viele Organe des Körpers:

– Blutgefäße, es entsteht hoher Blutdruck
– Arteriosklerose
– Leberverfettung
– Anstieg von Blutfetten
– Begünstigung von chronischen Virus- und bakteriellen Infektionen
– Entstehung einer chronischen Immunschwäche mit Krebsanfälligkeit

Was können wir und was sollten wir tun?

– Neuorientierung der Ernährungsweise mit drastischer Reduktion von Zucker, Weißmehl und tierischen Fetten
– Reduktion von Genussmitteln
– Ausreichende Bewegung im Sinne eines Ausdauertrainings
– Ausreichend Schlaf
– Reduktion von psychischem Stress
– Ernährungsweisen, die den Insulinstoffwechsel entlasten

Die Möglichkeiten der Modernen Mayr-Medizin

Durch die intensivdiätetische Behandlung im Sinne einer Dr.F.X.Mayr – Kur wird neben allen anderen Bauchorganen besonders die Bauchspeicheldrüse entlastet. Durch die Ernährungsumstellung, die völlig ohne Zucker auskommt, sinkt der Insulinspiegel, die Stresshormone fallen ab und es kommt neben der Gewichtsreduktion zu einer Regeneration der geschädigten Insulinrezeptoren. Langfristig können bei entsprechender Lebensführung die Risikofaktoren für Diabetes und Gefäßerkrankungen deutlich reduziert werden bei einem gleichzeitigen Gewinn an neuer Lebensqualität und Vitalität.

Gesunder Urlaub- eine Woche Heilfasten

In der Urlaubszeit, den so genannten kostbarsten Wochen des Jahres, überlegen sich viele Menschen, wie sie diese Zeit am besten für sich nutzen möchten.

Immer mehr Menschen haben genug Pauschalreisen mit Essen, Trinken und am Strand liegen hinter sich gebracht und sind von der Erholungswirkung solcher Reisen nicht mehr überzeugt.
Daher orientieren sich immer mehr Menschen in Richtung eines Gesundheitsurlaubes.

Hier bietet sich die Fastenwoche wunderbar an, sich einmal an einem schönen, ruhigen Platz der Reinigung und Entgiftung des eigenen Körpers zu widmen. www.HeilfastenGesundheit.de

Gerade Berufstätige in stressgeplagten Positionen entdecken die wohltuende Wirkung des Fastens als Alternative zu den klassischen, ohnehin überflüssigen und häufig sogar schädlichen Diäten. Fastenkuren sollen dabei nicht in erster Linie dem Gewichtsverlust dienen, sie sollen vielmehr der Beginn einer Umstellung der Lebensführung und der Weg zu mehr innerer Einkehr sein.
Ganz offenbar ist die Seele eher bereit loszulassen, wenn sich auch der Organismus in einem Umbruch befindet.
Es gibt verschiedene Fasten-Varianten: Am bekanntesten ist das Fasten nach dem Rezept des Arztes Dr. Otto Buchinger, der ein ganzheitliches Fastenkonzept entwickelt hat.

An den Fastentagen werden entweder nur Wasser, Kräutertee, leichte Brühe, Molke oder Obstsäfte getrunken. Fastenkuren können helfen, Ihre Abwehrkräfte zu stärken, Krankheiten vorzubeugen und sich rundherum besser zu fühlen. In Studien konnte nachgewiesen werden, dass während des Fastens der Botenstoff Serotonin ausgeschüttet wird, der das Zentrale Nervensystem harmonisiert und stressmindernd und antidepressiv wirkt.
Falls man eine Fastenwoche in Erwägung zieht, sollten man diese – wenn möglich – außerhalb Ihres Alltagslebens, z. B. während einer Urlaubswoche planen. Es gibt bereits Reiseveranstalter, die solche Programme anbieten. Um den spirituellen Aspekt des Fastens noch mehr zu berücksichtigen, ist es auch möglich, eine Fastenwoche im Kloster zu absolvieren  So können Sie am besten Abstand gewinnen.
Vor einer Fastenwoche ist es auf jeden Fall sinnvoll, den Hausarzt zu fragen, ob es irgendwelche Bedenken gegen ein solches Vorhaben gibt.
Wenn der Arzt grünes Licht gibt, dann steht dem Erlebnis Heilfasten nichts mehr im Wege.

Urheberrechtliche Hinweise:
Dieser Blog wird auch als RSS Feed angeboten. Es ist ausdrücklich erlaubt und erwünscht, diesen RSS-Feed in die eigene Internetseite einzubinden oder an anderer Stelle zu veröffentlichen. Dessen ungeachtet, gilt für alle Texte, die in elektronischer Form auf diesen Internetseiten angeboten werden, das Urheberrechtsgesetz (Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte). Einzelne Vervielfältigungen, dürfen alleinig zu privatem und sonstigem eigenen Gebrauch angefertigt werden ( § 53 UrhG ). Jede weitere Nutzung und Verbreitung der Texte ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet. Die Entnahme von Teilen meiner Website ist nicht gestattet und wird überprüft. Kopierschutz