Informationen zu Medizin, Psychologie, Coaching, Training und Weiterbildung
  • NLP Übungen in Wiesbaden Practitioner Ausbildung

Wenn Leistung zur Krankheit wird

Immer häufiger findet man in Zeitungsartikeln oder Fernsehsendungen Hinweise auf die zunehmend ansteigende Zahl von Menschen mit Burnout-Erkrankungen. So werden z.B. in einem umfangreiche Artikel der Zeitschrift „Spiegel“ beeindruckende statistische Angaben gemacht:

  • die jährlichen Kosten für stressbedingten Arbeitsausfall in Deutschland betragen ca. 6.3 Milliarden Euro
  • die krankheitsbedingte Fehlzeiten sind seit 1994 um fast 80% gestiegen.

Da die Erhebung sicherer Daten schwierig ist, wird die Dunkelziffer noch höher vermutet. Es ist davon auszugehen, dass ein großer Teil speziell der Führungskräfte Burn-Out gefährdet ist:  Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland“ (DEGS) des  Robert Koch-Instituts.

Zu den größten Stressfaktoren, die im Beruf zu Burn-Out führen können, zählen laut dem “Spiegel ” die Unsicherheit über die eigene Position im Unternehmen, der Mangel an Vertrauen zwischen Chefs und Untergebenen, permanente Überforderung durch unrealistische Vorgaben oder sinnlose Aufgabenstellungen.

Nicht zu übersehen dabei sind jedoch die inneren Prozesse des Menschen. Unser Körper und unsere Seele haben naturgegebene Fähigkeiten, Außergewöhnliches zu leisten. Allerdings übersehen Burn-Out-gefährdete Menschen, dass ohne Ruhepausen und Erholungszeiten „der Reservetank der inneren Ressourcen“ sich allmählich völlig entleert. Das Missverhältnis von Spannung und Entspannung ist dabei das eigentliche Problem.

Wesentlich Hintergründe bei der Entstehung chronischer Überforderung sind somit auch persönliche Themen jedes einzelnen Betroffenen. In einem von Erfolg, Höchstleistung und Machbarkeit  geprägten Arbeitsalltag ist vor allem für Menschen, die nur wenig Kontakt zu ihrer inneren seelischen Welt (mangelnde Selbstreflexion) haben, die Gefahr besonders groß. Ohne zu wissen wie man tickt, wie die eigene Psyche gestrickt ist, wie man funktioniert, ohne zu wissen was einen in der Tiefe antreibt, befindet man sich eher im Fahrwasser des Burnouts und der Sinnentleerung.

Eine Vorstufe chronischer Erschöpfung ist die Arbeitssucht. Der Burn-Out gefährdete Mensch definiert sich hauptsächlich über die alltäglich berufliche Funktionalität, selten gibt es Ruhephasen, selten Abwechslung. Meist wird auch die private Zeit und sogar der Urlaub für die Belange des Berufs verwendet. Die meist perfektionistischen Erwartungen an sich selbst werden immer höher.

Verhaltensweisen zur Verhinderung der Burn-Out-Erkrankung.
Ein erster wichtiger Schritt besteht darin, eine Burn-Out Problematik rechtzeitig zu erkennen und zur Vermeidung chronischer Erschöpfung (Burn-Out Prophylaxe), die äußeren Umstände zu verändern, genauso aber auch Wege zur eigenen Innenweltzu finden, um die persönlichen Bedürfnisse, Wünsche, Ängste sowie die unbewusst einprogrammierten Verhaltensmuster besser verstehen zu lernen.

Da die Burn-Out Gefährdung in der Regel mit dem stufenweisen Verlust zu den eigenen Gefühlen und der Vernachlässigung wichtiger persönlicher Bedürfnisse einhergeht, ist es besonders wichtig, der Qualität des Fühlens wieder mehr Raum zu geben, Überlastungen zu reduzieren, gegenüber sich selbst ehrlicher zu sein, die eigenen Grenzen anzuerkennen um auf diese Weise wieder in eine Lebensbalance zu finden.

Urheberrechtliche Hinweise:
Dieser Blog wird auch als RSS Feed angeboten. Es ist ausdrücklich erlaubt und erwünscht, diesen RSS-Feed in die eigene Internetseite einzubinden oder an anderer Stelle zu veröffentlichen. Dessen ungeachtet, gilt für alle Texte, die in elektronischer Form auf diesen Internetseiten angeboten werden, das Urheberrechtsgesetz (Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte). Einzelne Vervielfältigungen, dürfen alleinig zu privatem und sonstigem eigenen Gebrauch angefertigt werden ( § 53 UrhG ). Jede weitere Nutzung und Verbreitung der Texte ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet. Die Entnahme von Teilen meiner Website ist nicht gestattet und wird überprüft. Kopierschutz