Informationen zu Medizin, Psychologie, Coaching, Training und Weiterbildung
  • NLP Ãœbungen in Wiesbaden Practitioner Ausbildung

Mit Homöopathie chronische Krankheiten behandeln

Die klassische Homöopathie bietet vor allem chronisch kranken Kindern und Erwachsenen eine Alternative oder auch sinnvolle Ergänzung zur konventionellen schulmedizinischen Behandlung. Diese Behandlungsmethode lässt sich besonders in eine Heilpraktikerpraxis sehr gut integrieren.

Während die klinische Medizin, wie sie in den meisten Arztpraxen und Krankenhäusern praktiziert wird, vor allem nach organischen Ursachen sucht und für jedes Symptom ein anderes Medikament verschreibt, sucht die Homöopathie im Sinne des Ähnlichkeitsprinzips nach einem Arzneimittel, das alle Aspekte des Krankseins ganzheitlich berücksichtigt.

Das Kranksein stellt sich dem homöopathischen Therapeuten auf allen Ebenen des Seins dar: auf der seelisch – geistigen Ebene gleichermaßen wie auf der körperlichen Ebene. Jede Krankheit hat beim Individuum eine eigene Ausdrucksform, die es zu erspüren und zu ermitteln gilt.

Das Wissen über die Entstehung chronischer Krankheiten im Sinne Hahnemanns ermöglicht die Ursache der chronischen Krankheit zu finden ( Vererbung, Impffolgen, chronische Infektionen, psychische Traumen ).

Die gewählten homöopathischen Arzneimittel können Krankheiten behandeln, für die es speziell bei chronischen Krankheitsbildern in der Schulmedizin oft nur Linderung oder Symptomunterdrückung gibt (Nervenkrankheiten, schwere Allergien, Hautkrankheiten, Rheuma usw.).

Die fundierte Aus- und Weiterbildung in klassischer Homöopathie ermöglicht dem Heilpraktiker, eine von Zuwendung und persönlichem Engagement getragene medizinische Therapie zu realisieren, die viele chronisch Kranke Menschen sonst nirgends mehr vorfinden.